Stampflehmschale

Die Stampflehmschale ist eine Alternative zu massiven Stampflehmwänden. Sie wird dann interessant, wenn der Stampflehm-Fertigteile nicht tragend eingesetzt werden und aus statischen Gründen das Gewicht gering gehalten werden muss oder die Zugänglichkeit auf der Baustelle für große und schwere Elemente nur eingeschränkt sichergestellt ist. Die Schale ist weitestgehend selbsttragend und wird an einer Unterkonstruktion oder der verkleideten Wand gesichert. Sie wird in der Werkstatt vorfabriziert, getrocknet und dann auf der Baustelle zusammengesetzt. Die Fugen werden vor Ort retuschiert, so dass sie selbst mit geschultem Auge kaum zu erkennen sind. Die Mindeststärke der Schale beträgt 6cm. Wie bei massiven Fertigteilen wird die Baustellenzeit durch die Vorfertigung und die geringe Arbeit vor Ort minimiert. Optisch unterscheiden sich eine Stampflehmschale und eine massive Stampflehmwand nur marginal. Auch die Feuchtigkeitsregulierung wird nicht beeinträchtigt. Einzig die Speichermasse nimmt durch die Minimierung der Bauteilstärke ab, wobei die Masse der Stampflehmschale immer noch bei mindestens 130kg/m² Wandfläche liegt.

Lehm Ton Erde