Friedhof Fluntern
Zürich, Schweiz, 2007
Landschaftsarchitektur
Berchtold, Lenzin
Ausführung
Lehm Ton Erde Baukunst GmbH

Zwei versetzt angeordnete, ungleiche Stampflehmmauern spannen einen Aufenthaltsbereich am unteren Rand des Gemeinschaftsgrabes auf. Eine vom Kiesweg abgesetzte Bodenplatte führt an der Mauer vorbei in die Anlage. Der mit Trasskalk gebundene Bodenbelag nimmt die erdige Erscheinigung des Lehms auf und endet an der längeren Mauerscheibe. Die gewählten Materialien bilden eine Einheit, die sich in den parkartigen Kontext einfügt und zugleich Bezug zum Ort nimmt: der Stampflehm als verdichteter Zustand von Erde, dem letzten Ruheort, sowie in einer kontinuierlichen Verwitterung als Metapher vom Dasein und der Vergänglichkeit.

(fotos: Martin Rauch)

Lehm Ton Erde